Coroa com bala.jpg


Museum des Heiligtums von Fatima

Das Museum des Heiligtums von Fatima wurde 1955 gegründet. Durch permanente Ausstellungen – Fatima Licht und Frieden und das Museumshaus von Aljustrel – und den zeitweiligen Ausstellungen, bietet das Heiligtum von Fatima den Pilgern und anderen Besuchern eine Interpretation, in der Sprache der Museumswissenschaft, der materiellen Zeugnisse, die mit der Botschaft von Fatima, der Entwicklung des Heiligtums selbst und der Verbreitung der Verehrung Unserer Lieben Frau von Fatima in der Welt verbunden sind. 


 

rosa de ouro.jpg


Fatima Licht und Frieden

Unter dem Titel “Fatima Licht und Frieden” findet man im Heiligtum von Fatima die permanente Ausstellung, in welcher man seine bedeutendsten Museumswerke sehen kann. Dieses Museum wurde 1955 eingeweiht, um das Andenken an die Erscheinungen und die Wallfahrten zu bewahren, die seit frühen Jahren die Umgebung der Cova da Iria kennzeichnen

2002 eingeweiht, begrüßt die permanente Ausstellung des Museums des Heiligtums von Fatima jährlich tausende Besucher, die dort eine besondere Sammlung bewundern können, die eine außergewöhnliche ästhetische, materielle und anthropologische Qualität aufweist und aus den Geschenken besteht, die von anonymen Pilgern und den höchsten Kirchen- und zivilen Autoritäten an Unsere Liebe Frau überreicht worden sind. 

fundo museu.jpg


 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag: 09h00 bis 12h00 und 14h30 bis 17h30 (letzter Eintritt).

Sonn- und Feiertage: 09h00 bis 12h00 und 14h30 bis 16h30 (letzter Eintritt).

Geschlossen am Montag, am 13. morgens (von Mai bis Oktober); am 24. Dezember nachmittags; am 25. Dezember; am 1. Januar.


 

mesa expo 1.jpg


 

Öffnungszeiten

09:00 bis 13:00; 14:00 bis 18:00.

Montags und am 25. Dezember geschlossen.

mesa expo 2.jpg


Museumshaus von Aljustrel

1992 mit dem Ziel eingeweiht, das Leben im Dorf Aljustrel während des Zeitalters der Erscheinungen vorzustellen, gehörte das Museumshaus von Aljustrel, das sich neben dem Familienhaus der Seherin Lucia befindet, früher der Patentante dieser bedeutenden Figur der Geschichte Fatimas. 

Die thematischen Zyklen (Zyklus der Berufe, des Brots, der Trachten und des Haushaltes), die man dort vor allem in der Sammlung „Mobiliar, Haus und Arbeit“ sehen kann, führen den Besucher in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts ein, in das Zeitalter der ersten Geschehnisse der Geschichte und der Botschaft von Fatima.  

PDF

ZEITTAFEL

19 jul 2019

Rosenkranz, in der Erscheinungskapelle

  • 18h30
Rosenkranz

Messe, auf Portugiesisch, in der Basilika Unserer Lieben Frau des Rosenkranzes von Fatima

  • 18h30
Messe
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ihr derzeitiger Internetbrowser ist veraltet. Um Ihre Navigation zu optimieren, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.