Trindade.jpg


Dreifaltigkeit

Die Anbetung als erstes Wort von Fatima weist bereits auf den trinitarischen Aspekt der Botschaft hin. Durch die Gebete des Engels wird das gesamte Geschehen von Fatima im Horizont eines Gottes eingebettet, der Vater, Sohn, Heiliger Geist ist, eines Gottes, der sich als Communio, Gemeinschaft in der Liebe definiert. Es ist eben die Liebe, durch die Gott sich selbst definiert, die sich im Kern der gesamten Botschaft befindet, die in Fatima angeboten wird: die Liebe, die vergibt und die zur Bekehrung einlädt, die Liebe, die zur Barmherzigkeit wird. Beim Abschluss des gesamten Geschehens, in der Vision von Tuy, begreift Schwester Lucia, dass ihr „das Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit gezeigt wird und dass sie Erleuchtungen über dieses Geheimnis [erhält], die zu offenbaren es [ihr] nicht gestattet ist.“ Die Dreifaltigkeit als Communio der Liebe, als Communio, die qua Barmherzigkeit angeboten wird, ist hiermit das endgültige, abschließende Wort von Fatima. Das Geheimnis von Fatima schließt dem Geheimnis des vom Drama der Einsamkeit umschlossenen Menschen das Geheimnis eines Gemeinschaftsgottes auf, des Communio-Gottes.

PDF

ZEITTAFEL

12 dez 2019

Messe, auf Portugiesisch, in der Kapelle des Todes Jesu

  • 09h00
Messe

Rosenkranz, in der Erscheinungskapelle

  • 12h00
Rosenkranz
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ihr derzeitiger Internetbrowser ist veraltet. Um Ihre Navigation zu optimieren, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.