30.mai, 2018

AF_BANNER Projeto Sete@2x.jpg

Junge Menschen sind eingeladen, in Fatima Freiwilligenarbeit zu leisten

Das SETE-Projekt wird vom 9. Juli bis zum 2. September im Heiligtum stattfinden

Das Heiligtum von Fatima schlägt jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 35 Jahren vor, an einer Erfahrung der Freiwilligenarbeit in Cova da Iria teilzunehmen.

Das Projekt SETE, das vom 9. Juli bis zum 2. September stattfindet, zielt darauf ab, den Teilnehmern zu ermöglichen, dass sie tiefer in die Erfahrung des Ortes Fatima und seiner Botschaft  eindringen können durch aktive Begleitung der Pilger, durch spirituelle Vertiefung und durch das Eintauchen in das  Ereignis von Fatima.

Zielgruppe dieser Initiative sind alle jungen Menschen, egal ob sie einer kirchlichen Bewegung angehören oder nicht, die sich von der christlichen Erfahrung der Gastfreundschaft und der Wallfahrt angesprochen fühlen, die auf der Suche nach einer tiefen und geistlich reichhaltigen Erfahrung im Miteinander mit anderen Jugendlichen sind, oder die nach der Bedeutung und der Aktualität des Fatima-Ereignisses und -Erlebnisses fragen.

Die Leitlinien des Projekts SETE („sete“ bedeutet „sieben“ auf Portugiesisch) entspringen der siebten Erscheinung Unserer Lieben Frau an Lucia am 15. Juni 1921, als diese voller Zweifel zwischen dem Gehorsam gegenüber dem Bischof, der sie nach Porto schicken wollte, und ihrem Wunsch, bei ihren Angehörigen zu bleiben, schwankte. Hin- und hergerissen zwischen ihrem Sinn für Gehorsam und ihrem persönlichen Willen, entscheidet Lucia zur Cova da Iria zurückzukehren. Dort erscheint Unsere Liebe Frau ein weiteres Mal: „In deiner fürsorglichen Art kamst du noch einmal auf die Erde herab, und ich spürte dann, wie deine freundlich-mütterliche Hand meine Schulter berührte; ich blickte hinauf und sah dich, du warst es, die gebenedeite Mutter, die mir die Hand reichte und mir den Weg zeigte; deine Lippen öffneten sich und der süße Klang deiner Stimme gab meiner Seele das Licht und den Frieden zurück: ‚Hier bin ich zum siebten Mal, geh, folge dem Weg, den dich der Bischof führen möchte, das ist der Wille Gottes.‘“

„Ich wiederholte dann mein ‚Ja‘ in einer viel bewussteren Weise als am 13. Mai 1917, und während du dich wieder dem Himmel entgegen erhobst, sah ich im Geist wie in einem Augenblick die gesamte Reihe von wunderbaren Erlebnissen, die ich an diesem selben Ort vor nur vier Jahren schauen durfte.“

Das Projekt eines ganzen Lebens beginnt in der Jugend, und genauso wie Lucia erleben die Jugendlichen oft ein immenses Zögern und Zweifeln. Aus christlicher Sicht ist vielleicht die größte Entdeckung, dass dieses Projekt eines gesamten Lebens umgewandelt wird, wenn wir uns als Teil eines viel größeren Projekts wahrnehmen lernen: des Projekts Gottes, das in Fatima die Bezeichnung „Pläne der Barmherzigkeit“ erhalten hat.

Auf dem Höhepunkt der Feierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen von Fatima, hilft die Erinnerung an diese siebte Erscheinung, jungen Menschen einen Schlüssel zur Interpretation ihres Lebens und auch unserer Zeit insgesamt an die Hand zu geben.

Interessierte junge Menschen können sich für Freiwilligenschichten von 7 oder 14 Tagen anmelden, einzeln oder in Gruppen (über eine Bewegung, Diözesansekretariat, Schule usw.). Auf dem Anmeldeformular ist die Anzahl der offenen Stellen in jeder Schicht ersichtlich. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernimmt das Heiligtum von Fatima vollständig. Die freiwilligen Mitarbeiter werden in einem speziell für sie reservierten Bereich des Hauses Hl. Bento Labre untergebracht.

Jede Schicht beginnt mit einer Einführung in die vorgesehenen Phasen des allmählichen Eintauchens. Während ihrer Freiwilligenzeit werden die jungen Menschen eingeladen, an den vielfältigen Erfahrungen teil zu haben, die sich beim Empfang der Pilger, beim Gebet und beim miteinander teilen im Heiligtum von Fatima ergeben können. Besondere Aufmerksamkeit wird dem direkten Kontakt mit den Pilgern geschenkt, sowie der Begegnung mit den Schwächsten (ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen) und den Zeiten des Gebets. Die teilnehmenden Jugendlichen werden in eine Dynamik der spirituellen Vertiefung eintreten, die vom Team des Heiligtums begleitet wird.

Anmeldungen können über das Formular vorgenommen werden. Entstehende Fragen können an die E-Mail-Adresse [email protected] geschickt werden. Die Anmeldefrist endet jeweils 15 Tage vor Beginn der gewünschten Schicht.

PDF

ZEITTAFEL

15 dez 2019

Messe, auf Portugiesisch, in der Basilika Unserer Lieben Frau des Rosenkranzes von Fatima

  • 07h30
Messe

Rosenkranz, in der Erscheinungskapelle

  • 10h00
Rosenkranz
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ihr derzeitiger Internetbrowser ist veraltet. Um Ihre Navigation zu optimieren, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.