05.märz, 2018

2018-03-05_Aniversario_Jacinta_2.jpg

Heute wird der Geburtstag der Heiligen Jacinta Marto gefeiert

Jacinta Marto, die jüngste der drei Hirtenkinder, denen Unsere Liebe Frau 1917 in Fatima erschienen ist, wurde am 5. März 1910 in Aljustrel geboren und am 13. Mai 2017 in Fatima heiliggesprochen.

Das heute als Geburtstag gefeierte Datum stimmt nicht mit dem im Taufregister angegebenen Datum überein. Es stammt aus der Niederschrift der Befragung der Seherkinder durch den Kanoniker Dr. Manuel Nunes Formigão am 11. Oktober 1917. Dort ist zu lesen, dass „Jacinta de Jesus am 5. März 7 Jahre alt geworden ist“.

Obwohl als Geburtsdatum auf dem Taufbuch der 11. März angegeben ist, ist es wahrscheinlich, dass das Geburtsdatum von den Eltern geändert wurde, wie es bei Lucia der Fall war, und zwar aus denselben Gründen. Die Erklärung für die Änderung steht in einer Fußnote des ersten Bandes der Kritischen Dokumentation von Fatima, wo die Befragung der Hirtenkinder durch Kanoniker Formigão veröffentlicht wurde.

„Wahrscheinlich ist das genaue Geburtsdatum tatsächlich der 5. März 1910. Da die Taufe am 19. März stattfand, wurde der 11. als Geburtsdatum angegeben, um das Strafgeld zu vermeiden, das für die Verschiebung über acht Tage hinaus verhängt wurde“, liest man in dieser kritischen Ausgabe der Ereignisse von Fatima.

Jacinta war die siebte und letzte Tochter von Manuel Pedro Marto und Olímpia de Jesus und wurde am 19. März 1910 in der Pfarrkirche von Fatima getauft.

Bereits in sehr jungen Jahren begann sie, die Herde ihrer Eltern in Gesellschaft ihres Bruders Francisco Marto und ihrer Cousine Lucia de Jesus, also der beiden älteren Seherkinder, zu hüten. Es war in der Cova da Iria, wo sie die Herde regelmäßig zum Weiden hinführten, dass die drei Seherkinder die Erscheinung einer Dame sahen, die „heller als die Sonne“ war und ihnen sagte, sie sei „vom Himmel“. Sie bat die Kinder, „sechs Monate nacheinander jeweils am 13. um diese gleiche Stunde“ dorthin zurückzukehren und sagte voraus, dass sie ihnen in der letzten Erscheinung offenbaren würde, wer sie war und was sie wollte. Bei der letzten Erscheinung hat sich die Dame den Seherkindern als Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz offenbart.

Jacinta starb im Alter von 9 Jahren im Königin-Estefania-Krankenhaus in Lissabon, nachdem sie dort 1918, als sie beim Ausbruch der sog. Spanischen Grippe krank wurde, eingewiesen worden war. Ihre Leiche wurde zuerst auf dem Friedhof von Vila Nova de Ourem begraben. Sie wurde 1935 in den Friedhof von Fatima und zehn Jahre später in die Basilika Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz von Fatima umgebettet.

Die Seherin wurde am 13. Mai 2000 von Papst Johannes Paul II. in Fatima seliggesprochen und am 13. Mai letzten Jahres von Papst Franziskus im Heiligtum von Fatima mitten im hundertsten Jubiläumsjahr der Erscheinungen heiliggesprochen.

PDF

ZEITTAFEL

23 okt 2019

Messe, auf Portugiesisch, in der Erscheinungskapelle

  • 12h30
Messe

Rosenkranz, in der Erscheinungskapelle

  • 18h30
Rosenkranz
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ihr derzeitiger Internetbrowser ist veraltet. Um Ihre Navigation zu optimieren, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.